Unsere Geschichte


Alles begann in den Hochanden Perus...


In einem peruanischen Dorf in den Ausläufern der Anden, an der Grenze zum Amazonas-Regenwald, wachsen seit jeher die unterschiedlichsten Früchte und Kräuter heran. Anwohner nutzen sie zum Kochen und für ihre Getränke. Aus diesem Dorf stammt die Familie von Gonzalo.

Er, in Deutschland aufgewachsen, erfährt nach dem Studium von Feldern, die die Familie dort geerbt hat. So beginnt er, zusammen mit Camilla, in die Welt der Inkas und der heimischen Pflanzen einzutauchen und die Geschichte von Wayu beginnt.

Tee inspiriert von den Inkas...


Oft denkt man bei Tee an asiatische Kulturen und Länder wie China, Indien und Tibet. Dabei hat Lateinamerika eine Teekultur, die Jahrhunderte zurückgeht und immer noch tief in den heutigen Kulturen der einzelnen Länder verwurzelt ist.

Schon zu Vorzeiten der Inkas waren die Ureinwohner Lateinamerikas in dem Bereich der Heilpflanzenkunde hochentwickelt. Das liegt vor allen Dingen daran, dass sie sich stark mit der Erde verbunden fühlten und den Glauben hatten, dass Körper, Geist und Natur im Einklang sein müssen, um ein gutes Leben zu führen. Besteht ein Ungleichgewicht, wird der Mensch krank.

Mit Geschenken der Erde wie Guarana, Mate, Coca und anderen Pflanzen, bereiteten sie Tees zu, die dabei helfen sollten, Körper und Geist wieder in Harmonie zu bringen und zu heilen. Die Inkas führten diese Rituale weiter.

Heute noch gibt es Cocablätter-Tee gegen die Höhenkrankheit und man findet Einheimische, die besondere Tees zusammenstellen.

Geheimnisse der Kräuterschamanen...


Fasziniert von den peruanischen Teetraditionen und der Heilpflanzenkunde der Ureinwohner, wussten Camilla und Gonzalo gleich, dass sie diese Geschichten weitererzählen mussten.

Durch einen Kräuterschamanen, der im engen Kontakt zu Gonzalos Familie steht, erfuhren sie von der Tradition des Emoliente Tees.
Emoliente ist ein Tee, der von Einheimischen und Kräuterschamanen individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgemischt wird.

Braucht man beispielsweise Fokus, mehr Schlaf oder hat Schmerzen, weiß der Schamane Rat und braut einen Tee, um Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht zu helfen.

Der Schamane Pacha Amaru hat Camilla und Gonzalo in seine Welt der uralten Teerezepte eingeführt. So kann die Tradition und die Wärme Lateinamerikas weitergetragen werden.
In einer Tasse Tee.

Das Team

Camilla Rummler

"

Hi, ich bin Camilla😊👋🏻⠀
Gründerin und kreativer Kopf von Wayu.⠀
Damit unsere Visionen für Wayu und der Charakter unserer Marke für jeden spürbar werden, arbeite ich besonders an der Corporate Identity.⠀

➡️ Das heißt: Ich bin Storyteller 📖🖊 & Buntmalerin 🎨 ⠀

Gonzalo und ich recherchieren alle Hintergründe zu unseren Zutaten und den einzigartigen Kulturen Lateinamerikas und ich lasse sie in Erzählungen, Endprodukte und Designs einfließen. ✨ ⠀

Gonzalo Agusti Cordano

"

Hallo, ich bin Gonzalo😊👋⠀
Teetrinker, BWLer und Gründer von Wayu. Meine Wurzeln liegen in Lateinamerika, weshalb es mir besonders wichtig ist, dass unser Tee die Einizigartigkeit Lateinamerikas transportieren kann. Daher achte ich auf die Qualität und Herkunft unserer Rohstoffe. ⠀

➡️ Ich bin unser internationaler Networker 🌎 & das prüfende Auge 👁️⠀

Lateinamerika steht für Freude, Emotion, Leidenschaft und Menschen. Ganz in diesem Sinne, ist es uns ein großes Anliegen durch Wayu diesen Menschen Freude zurückzuzahlen, indem wir mit Hilfsprojekten kooperieren.

Werde Teil unserer Erzählungen